Die 3 Markanten Eigenschaften des reduzierten Wassers

AlkalitätEs ist stark basisch: ph-Wert: 8,5 oder 9 oder 9,5 (Leitungswasser hat einen Wert von 7 bis 7,5) Das Wasser hat einen besonderen Mineralanteil und sorgt somit für mehr Sauerstoff und kann den Säure-Basen Haushalt regulieren.

AntioxidanzEs hat einen sehr hohen ORP Wert (Oxidations-Reduktions-Potenzial – ist also ein Fänger von freien Radikalen, die für Hautalterung, aber auch für Tumorbildung verantwortlich sind. Der Wert von Aktivwasser liegt in etwa bei -300 - -600, wobei herkömmliche Getränke den Wert +200 - +300 haben

Kleine ClusterEs hat eine hohe Zellengängigkeit und bricht die Molekül-Cluster auf, dh. das Wasser kann mit all seinen Spurenelementen besser im Körper aufgenommen werden.

Antioxidanz

Vor allem die oben erwähnten freien Radikale haben einen enormen Einfluss auf die Gesundheit und den Alterungsprozess. Auch Krankheiten wie Arteriosklerose, Krebs und Rheuma werden von ihnen verursacht. Freie Radikale sind Sauerstoffatome oder –moleküle mit einem oder mehreren ungepaarten Elektronen in der Außenhülle. Sie können durch ganz normale Stoffwechselvorgänge entstehen, sowie durch Stress oder Umweltverschmutzung. Nur gepaarte Elektronen bilden ein Gleichgewicht, daher sind sie sehr angriffslustig und versuchen anderen Molekülen Elektronen zu rauben (Oxidation).

Zur Abwehr von diesen freien Radikalen setzt der Körper sogenannte Antioxidantien ein, die diesen oxidativen Abbau verhindern sollen. Unter Antioxidantien versteht man Substanzen, die Reduktionskraft besitzen und reaktive Oxidantien neutralisieren können.

 Was bedeutet Redoxpotenzial?

Das Redoxpotenzial beschreibt das Spannungsverhältnis zwischen positiv und negativ geladenen Ionen (geladene Teilchen). Es kann einen positiven oder einen negativen Wert haben, je nachdem, ob mehr positiv oder negativ geladene Ionen vorhanden sind.

Gesundheitsförderlich ist ein hohes Redoxpotenzial, denn die negativ geladenen Ionen können die so genannten (positiv geladenen) freien Radikale, die besonders im Stress entstehen abfangen und unschädlich machen.

Mit seinem ausgezeichneten Redoxpotenzial, der Fähigkeit also, die freien Radikale unschädlich zu machen, wird Aktivwasser zu einem besonderen wenn nicht sogar zum stärksten Antioxidanz gegen diese freien Radikale.

Cluster

Cluster sind kleine zusammenhängende Einheiten von Wassermolekülen. Leitungswasser oder die gängigen Mineralwasser weisen eine Clustergröße von ca. 12-15 Wassermolekülen auf. 

Im Aktivwasser (mit sechseckiger Wasserstruktur) lagern sich nur sehr wenige Wassermoleküle, nämlich 5-6 Wassermoleküle, zusammen. Diese kleineren Einheiten können sehr gut Mineralien und Proteine usw. binden und transportieren, da ihre Oberfläche relativ gesehen größer ist. Hinzu kommt, dass diese kleinen Cluster leichter Gewebe und die Wände der feinsten Verzweigungen der Blut- und Lymphgefäße durchdringen. Ein verbesserter Austausch in den Zellen ist das Resultat.